Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Kontaktlinsen

Zwei Tropfen – und nichts hält Sie auf

08.12.2020

Die Symptome trockener Augen können störend sein und den Alltag beeinflussen. Die meisten Betroffenen empfinden ein Trockenheitsgefühl, die Symptome sind jedoch vielfältig. Was kann man also bei trockenen Augen tun? Unter dem Label «Systane®» vertreibt Alcon eine ganze Palette spezifischer Produkte zur vorübergehenden Linderung der Symptome . Systane®-Augentropfen befeuchten und lindern die Symptome des Trockenen Auges und sind auf unterschiedliche Bedürfnisse abgestimmt.

 

Etwa 344 Millionen Menschen weltweit leiden unter Symptomen des Trockenen Auges.

 

Häufig führt eine Kombination aus folgenden Faktoren zu trockenen Augen:

  • Der Alterungsprozess
  • Langes Tragen von Kontaktlinsen
  • LASIK- oder Kataraktoperationen
  • Einnahme bestimmter Medikamente
  • Erkrankungen wie Arthritis, Diabetes oder Schilddrüsenprobleme
  • Hormonelle Veränderungen, einschliesslich der Wechseljahre; Frauen sind häufiger betroffen als Männer

 

Welche Symptome zeigen sich und was ist zu tun?

  • Trockenheit oder Reizungen
  • Müde Augen
  • Augenbrennen
  • Juckende oder tränende Augen
  • Sandkorngefühl oder Fremdkörpergefühl im Auge
  • Vorübergehende Sehstörungen
  • Erhöhte Anstrengung beim Lesen oder bei Bildschirmarbeit

 

Trockene Augen können zwar nicht geheilt werden, durch die Veränderung des Lebensstils oder der Umwelteinflüsse lässt sich jedoch dem akuten Auftreten trockener Augen vorbeugen und lassen sich die Symptome lindern. So empfiehlt es sich, bei längerem Lesen oder Arbeiten vor dem Bildschirm Pausen einzuschalten. Luftströme, die direkt auf das Augen treffen, z. B. beim Föhnen, durch die Klimaanlage im Auto usw., sind zu vermeiden. Auf keinen Fall sollten die Augen unnötig berührt oder gar ausgerieben werden. Viel besser ist es, in einem solchen Fall eines der Systane®-Produkte anzuwenden. Sollten die Symptome andauern, empfiehlt sich ein Gespräch mit dem Augenarzt, der dann die richtige Behandlung empfehlen kann.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Februar

  • Stabwechsel in der Redaktion: Denise Dollinger folgt auf Kurt Bütikofer
  • Neuheiten 2021: Gläser, Fassungen, Dienstleistungen
  • Brillen und Hörgeräte aus der Migros
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien