Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Messen

Mit der opti 2023 erfolgreich ins neue Jahr

08.10.2022

Nur noch gut 100 Tage, dann kann die augenoptische Branche auf der opti endlich wieder wie gewohnt das Jahr einläuten. Nach einer einmaligen Sonderedition im Mai findet die Internationale Messe für Optik & Design zum angestammten Mitte-Januar-Termin vom 13. bis 15. Januar 2023 auf dem Messegelände München statt. Drei neue Webinare der opti FORUM XT Reihe führen ab Oktober auf die Live-Show hin.

«Der Anfang eines neuen Jahres hat immer etwas von Neustart. Wie schön, dass wir mit der opti 2023 nun wieder Mitte Januar die Plattform für Order, Trends und Austausch bieten können, wie es die Augenoptik von uns gewohnt ist», erklärt Messeleiterin Bettina Reiter. Die Branche in D-A-CH goutiert den frühen Termin, und auch internationale Akteure werden 2023 wieder verstärkt in München erwartet, nicht nur wegen der Nähe zu den dann winterlichen Alpen. Eine grosse Angebotsbreite und hohe Qualität der Aussteller und ihrer Produkte machen die opti traditionell aus.

Vier Hallen mit viel Angebot, Qualität und Struktur

Mit ihrem Vier-Hallen-Konzept garantiert die etablierte Ordermesse dem Fachpublikum 2023 erneut einen strukturierten und effizienten Besuch. In den Hallen C1 und C2 sind wieder die Brillenfassungskollektionen der Lizenz- und Herstellermarken, die YES independent design Area sowie die opti BOXEN mit spannenden Start-ups beheimatet. In Halle C3 präsentieren sich ebenfalls Brands im Fassungsbereich, dazu gibt es dort alles für den stationären Augenoptiker wie Einkaufsgemeinschaften, Handelsware, Ladenbau mit Einrichtung und Deko sowie Werkstatteinrichtung und -ausstattung. 

Halle C4 widmet sich Brillengläsern, Kontaktlinsen und -zubehör, Refraktion und Diagnostik sowie IT und Maschinen. Über alle Hallen und Produktbereiche hinweg sind auch auf der Januar-opti «Myopie-Management» und «„Nachhaltigkeit in der Augenoptik» die Fokusthemen. Alle Aussteller, die sich den Schwerpunkten verschrieben haben, sind wieder vorab online auf der Website der Messe selektier- und auffindbar. Vor Ort werden u.a. besondere Standkennzeichnungen dem Fachbesucher den Weg weisen.

Tickets

Tickets für die opti 2023 vom 13. bis 15. Januar sind ebenfalls ab Oktober 2022 auf der Website der Messe nur online erhältlich. Unter der Rubrik www.opti.de/aussteller/ findet sich dort auch alles Wissenswerte für Aussteller. Interessierte Start-ups können sich unter Telefon +49 89 189 149 154, Lidia Ricco, zu den opti BOXEN und der Teilnahme am opti BOX AWARD informieren.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im November

  • Im grossen Interview spricht Thomas Windischbauer, COO bei Silhouette International, darüber, wie sich die Silhouette Group für die Zukunft des Planeten einsetzt.
  • Abfall auf der Nase: Die Brillen des Schweizer Start-up-Unternehmens Planctons bestehen zu hundert Prozent aus Ozean-Plastikmüll.
  • Handmade und Fair-Trade-zertifiziert: Brillenetuis aus ausgedienten Reis- und Zementsäcken.
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)