Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Business

Marion Ramm feiert Jubiläum und stellt Weichen für die Zukunft

09.03.2022

2022 feiert Marion Ramm ihr 50jähriges Firmenjubiläum. 1972 betrat sie zusammen mit ihrer Tochter Anneke die «Brillenbühne». Im Lauf der Jahre machte sich ihr Unternehmen in der Brillenbranche einen Namen, da Marion Ramm mit ausgefallenen Kollektionen der Brille vom Image «reine Sehhilfe» zum modischen Accessoire verhalf.

Damit einher gingen verschiedene Kooperationen mit einigen heute renommierten Designern, denen Marion Ramm so den Weg auf den deutschen Markt ebnete. Dazu gehörte in den 70er Jahren das junge Designtalent Alain Mikli, von Marion Ramm damals auf einer Messe in Nizza entdeckt.

Im Dezember 2021 berief Anneke Ramm-Mordelt ihre 30-jährige Tochter Cathrin Mordelt (Foto) mit in die Geschäftsführung. Mit diesem Schritt ist sichergestellt, dass das Unternehmen auch in Zukunft als Familienunternehmen weitergeführt wird. Tiefgreifende innerbetriebliche Umstrukturierungen im Rahmen der Digitalisierung und Arbeiten nach Qualitätsmanagementstandards haben das Unternehmen zukunftssicher gemacht.   

Cathrin Mordelt hat in den zurückliegenden zehn Jahren das Know how ihrer Mutter erworben. Heute ist Cathrin Mordelt massgeblich für Entwicklung und Design verantwortlich. Sie war es auch, die 2014 die neue eigene Marke BLACK FOREST ins Leben rief, unter der heute alle Brillen aus dem Hause Marion Ramm, segmentiert nach verschiedenen Stilrichtungen, vertrieben werden. Auch der Firmenname selbst hat eine Wandlung durchlaufen, heute firmiert das Unternehmen Marion Ramm mit dem Zusatz Black Forest Eyewear.

Nachhaltigkeit und soziales Engagement sind im Hause Marion Ramm ständige Wegbegleiter. So werden alle Werbemittel in Europa, meist in Deutschland gefertigt. Displays aus Holz werden in der Nähe von Freiburg von einer gemeinnützigen Einrichtung hergestellt, Verpackungsmaterial wird sukzessive durch recyclebares ersetzt.  Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten wird Marion Ramm für Ihre Kunden viele spannende Aktionen bereithalten, eine davon wird sich speziell auf das soziale Engagement beziehen.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Juni

  • 22'000 Besucher und Besucherinnen an der Mido,13'000 Besucher aus 71 Ländern an der opti – die Emotionen gingen hoch und die Wiedersehensfreude war gross. Anlass genug für eine umfassende und facettenreiche Rückschau in unserer Juni-Printausgabe.
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)