Brillen

Marcolin und Harley-Davidson bauen ihre weltweite Partnerschaft aus

06.02.2023

Marcolin und die Harley-Davidson Motor Company geben die Verlängerung ihrer Lizenzvereinbarung für das Design, die Herstellung und den weltweiten Vertrieb von optischen Rahmen und Sonnenbrillen der Marke Harley-Davidson bis 2027 bekannt. Der neue Vertrag umfasst nun auch Performance- und Protective- Sonnenbrillen für den Einsatz auf dem Motorrad.

Die 2013 nach der Übernahme von Viva International durch Marcolin begonnene Partnerschaft beabsichtigt eine weitere sechsjährige Verlängerung bis zum 31. Dezember 2027. Neben der Herstellung von Harley-Davidson-Brillen für Herren und Damen werden die beiden Unternehmen ein neues globales Produktsegment mit Performance- und Protective-Sonnenbrillen für Motorradfahrer hinzufügen. Diese neue Sonnenbrillenkategorie wird mit Schaumstoffbeschichtungen und herausnehmbaren Dichtungen ausgestattet sein und weitere ANSI-Sicherheitsmerkmale wie die Beständigkeit gegen hohe Geschwindigkeit und hohe Masse erfüllen. Marcolin wird ihr Fachwissen im Bereich Luxus- und Mode-Eyewear mit den erforderlichen strengen Tests verbinden, um die einschlägigen Standards für Schutzbrillen zu erfüllen und Brillen für Motorradfahrer zu entwickeln. Alle Harley-Davidson Eyewear von Marcolin werden weiterhin ikonische Schlüsselelemente aufweisen wie die subtile Integration von Logos, von Motorrädern inspirierte Details und von Harley-Davidson beeinflusste Designs.

Harley-Davidson und Marcolin
Harley-Davidsons Vision und Mission: «Wir konstruieren unsere Legende und leiten unsere Branche durch Innovation, Evolution und Emotion. Wir bauen nicht nur Maschinen, sondern stehen für die zeitlose Suche nach dem Abenteuer und der Freiheit der Seele.» Seit 1903 definiert Harley-Davidson die Motoradkultur mit einem wachsenden Angebot an hochmodernen, unverwechselbaren und individuell anpassbaren Motorrädern sowie mit Fahrerlebnissen und aussergewöhnlichem Motorradzubehör, Motorradausrüstung und -bekleidung.

Marcolin, einer der weltweit führenden Brillenhersteller, wurde 1961 im Herzen von Venezien gegründet. Das Unternehmen zeichnet sich durch die einzigartige Fähigkeit, Design und italienische Handwerkskunst mit fortgeschrittenen Technologien zu kombinieren aus, sowie durch das konstante Streben nach Exzellenz und kontinuierlicher Innovation. Das Markenportfolio umfasst Tom Ford, Guess, adidas Sport, adidas Originals, Bally, Moncler, Max Mara, Sportmax, Zegna, Longines, OMEGA, GCDS, Barton Perreira, Tod's, Emilio Pucci, BMW, Swarovski, MAX&Co., Kenneth Cole, Timberland, GANT, Harley-Davidson, Marciano, Skechers und Candie's. Sowie die Hausmarken WEB Eyewear, Marcolin und Viva. Die Produkte werden über das eigene, direkte Netzwerk in mehr als 125 Ländern vertrieben.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Dezember

  • «Low-Vision ist ein Fachgebiet, das viel Empathie und EinfĂĽhlungsvermögen braucht, denn hier gilt, was auch in der gesamten Augenoptik und Optometrie immer wieder festgestellt werden kann: Sehen wird subjektiv erlebt und kann nur sehr beschränkt ausgemessen werden», meint Imre Kovats.
  • «Die Sehbehinderung Retinitis pigmentosa hat sich unbemerkt und uneingeladen in mein Leben eingeschlichen und sich immer breiter gemacht», berichtet Franz Badura, Vorsitzender von Retina International.
  • «Ich bin ĂĽberzeugt, dass das Markenbrillenglas in naher Zukunft noch wichtiger sein wird als je zuvor», sagt Stefan Kettler, neuer Generalmanager bei Zeiss Vision Schweiz.
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands fĂĽr Augenoptik und Optometrie (SBAO)