Messen

Interlook auf September verschoben

07.01.2022

Nach der Opti-Absage haben nun auch die Veranstalter der Interlook – vormals Brille & Co – die für Januar geplante Messe coronabedingt verschoben. Als neuer Termin wurde der 3. bis 4. September 2022 festgelegt.

«Die in Deutschland aktuellen und drastischen Entwicklungen der letzten Tage und Wochen rund um die hohen Fallzahlen und verschärfenden Maßnahmen von Bund und Ländern, erschweren für alle Beteiligten eine sichere Planung der Augenoptik-Fachmesse «Interlook» im Januar», sagt Sabine Loos, Geschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe. «Gemeinsam und in enger Abstimmung mit Ausstellern und Partnern, haben wir uns daher dazu entschlossen, den Erstauftakt der neuen Interlook auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.» Dabei haben sich die Veranstalter für eine Verschiebung in den Herbst entschieden. Die Interlook demnach am 3. /4. September 2022 in der Messe Dortmund ihre Tore öffnen. Nach einem erfolgreichen ersten Auftakt der Augenoptik-Fachmesse unter der Feder der Messe Dortmund im September 2021, haben sich die Veranstalter beim Verschiebungstermin 2022 nun also erneut für den Herbst ausgesprochen. 

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Januar

  • Ladenbau: «Ein potenzieller Kunde muss sehen was im Innern geschieht, damit er überhaupt in den Laden geht»
  • Der Laden als Erlebnisort: Von A wie Akustik bis Z wie Zielgruppe
  • Revision des Medizinprodukterechts: Was bedeutet das konkret?
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien