Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Shopfitting

Inspiriert vom Zauber der Kunst

08.11.2022

Farbigkeit und Materialität schenken neuerdings dem Optikfachgeschäft Stroh Optik im deutschen Backnang eine besondere Kraft und ein einmaliges Volumen. Ein bestechendes Raum- und Einkaufserlebnis im Spiel mit optischen Reizen. Künstlerische Akzente mit dem Shopdesign vereinen – für das Optikfachgeschäft Stroh in Backnang eine aktive Kundenansprache.

Das mutige Design sorgt für Aufmerksamkeit und vermittelt eine besondere Exklusivität. Freundlich, hell und einladend, gleichzeitig kontrastreich und kontrovers gibt sich das besondere Laden- und Farbkonzept. Das Design sowie die gesamte Farb- und Materialpalette wurden inspiriert von der Farbigkeit und Farbenlehre der Maler Paul Klee und Wassily Kandinsky.

Bei Optik Stroh stehen Raum und Produkt in spannungsvollem Einklang. Bestechend einfach stellt sich die Raumgestaltung der 390 m2 grossen Verkaufsfläche auf zwei Etagen dar. Klar unterteilt in Bereiche und Zonen, geschaffen durch offene kubische Regalelemente, in welchen sich die Brillengestelle in repräsentativer Übersichtlichkeit zeigen. Symphatisch wirken die harmonisch ineinander übergehenden Ebenen, die eine natürliche, fliessende Raumsegmentierung schaffen – wirkungsvoll unterstrichen durch einmalige Farbigkeit und Materialität. Frei und öffnend wirken die grossflächigen, hellgrauen Marrazzi-Keramik- Fliesen, kombiniert mit pastellfarbenen, flauschig wirkenden Teppichinseln, welche die Verkaufs- und Beratungsbereiche klar positionieren. 

Im Erdgeschoss geniessen Kundinnen und Kunden einen erfrischenden Farbmix, welcher sich in schlicht monumentalen Möbeln, wohnlichen Textilien, aber auch metallischen Wandgestaltungen und Warenpräsentationen wiederfindet. Das Designkonzept spielt gezielt mit optischen Reizen und Spannungen. Es will überraschen, doch wer dadurch Unruhe erwartet, liegt falsch: Die Atmosphäre der Räume lebt von den gewollten Kontrasten, sie lädt ein zum Entdecken und Erkunden.

Im Obergeschoss finden sich Kundinnen und Kunden in einer hellen, wohnlichen und sehr schlicht zurückhaltenden Beratungsatmosphäre wieder. Durch leichte, transparente Vorhänge, farblich dezente Teppiche und eine transparente Raumsegmentierung entsteht eine fühlbare Kompetenz und besondere Exklusivität. Um die Qualität des Kauf- und Raumerlebnisses nochmals zu erhöhen, umfasst das Konzept einen fokussierenden, grafisch gestalteten Loungebereich mit einer Cocktailbar – weitaus mehr als ein Fachgeschäft!

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im November

  • Im grossen Interview spricht Thomas Windischbauer, COO bei Silhouette International, darüber, wie sich die Silhouette Group für die Zukunft des Planeten einsetzt.
  • Abfall auf der Nase: Die Brillen des Schweizer Start-up-Unternehmens Planctons bestehen zu hundert Prozent aus Ozean-Plastikmüll.
  • Handmade und Fair-Trade-zertifiziert: Brillenetuis aus ausgedienten Reis- und Zementsäcken.
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)