Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

GMAC sensibilisiert Verbraucher, Regierungen und NGOs weltweit

06.07.2021

Myopie ist eine der grössten Herausforderungen der öffentlichen Gesundheit unserer Zeit. Da bis zum Jahr 2050 weltweit die Hälfte der Bevölkerung betroffen sein und 20 Prozent der kurzsichtigen Patienten eine hohe Myopie aufweisen wird, besteht dringender Handlungsbedarf.

Eine zunehmende Kurzsichtigkeit wird das Erblindungsrisiko aufgrund hoher Kurzsichtigkeit erhöhen, die mit Myopiekomplikationen verbundene sozioökonomische Belastung erhöhen und die Gesundheitssysteme weltweit belasten. Augenheilkundeunternehmen und Augengesundheitsverbände erkennen diesen Bedarf, aber das öffentliche Bewusstsein für dieses Problem ist begrenzt, was es Augenärzten und verwandten Gesundheitsberufen erschwert, mögliche Behandlungsoptionen für kurzsichtige Kinder zu diskutieren. Ende 2018 diskutierten eine Reihe von Unternehmen und Verbänden die Idee einer weltweiten Partnerschaft, um das öffentliche Bewusstsein für Kurzsichtigkeit bei Kindern, das Risiko von Augenkrankheiten im Zusammenhang mit Kurzsichtigkeit, zu schärfen und Verbraucher zu ermutigen, ihren Augenarzt nach Behandlungsmöglichkeiten für Kurzsichtigkeit bei Kindern zu fragen. Aufgrund des grossen Interesses wurde im Januar 2019 die Global Myopia Awareness Coalition (GMAC) gegründet. GMAC wurde zunächst mit Mitteln von zehn Unternehmen gegründet und ist als Beirat innerhalb des WCO angesiedelt. Der WCO ist stolz darauf, die Mission von GMAC zu unterstützen, das öffentliche Bewusstsein für Kurzsichtigkeit bei Kindern als behandelbare Krankheit durch direkte Verbraucherkanäle und Sensibilisierung bei Regierungen, NGOs und anderen Gesundheitsverbänden zu fördern.

GMAC-Website

World Council of Optometry

Der World Council of Optometry (WCO) ist eine internationale, auf Mitgliedschaft basierende gemeinnützige Organisation für einzelne Optometristen, Branchenfachleute und optometrische Organisationen. Seine Vision ist eine Welt, in der die Optometrie allen Menschen eine hochwertige Augengesundheit und Augenheilkunde zugänglich macht. Seine Mission ist es, die Entwicklung der Optometrie auf der ganzen Welt zu erleichtern und Optiker dabei zu unterstützen, die Augengesundheit und die Sehkraftversorgung als Menschenrecht durch Interessenvertretung, Bildung, politische Entwicklung und humanitäre Hilfe zu fördern.

Mitglieder sind u.a. Schweizerischer Berufsverband für Augenoptik und Optometrie SBAO, Optikschweiz – Verband für Optometrie und Optik, Essilor International (Frankreich), Heine Optotechnik GmbH & Co.KG (Deutschland), Hoya Vision Care Europa (Niederlande), Optiek Ninon (Surinam), Prolens AG (Schweiz), Rivoli EyeZone (Vereinigte Arabische Emirate), Alcon Laboratories, Inc. (USA), CooperVision, Inc. (USA) sowie Johnson & Johnson Vision Care (USA)

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Juni

  • Langzeitstudie bestätigt: Kontaktlinsen sind eine gesunde Option für Kinder
  • Myopie-Kontrolle ist viel mehr, als nur ein Brillenglas oder eine Kontaktlinse anzupassen
  • Einfache, aber aussagekräftige Screeningtests bei Kindern
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien