Brillen

Edelmetall für die Ewigkeit

08.09.2021

Gold gehört seit jeher zu jenen seltenen Schätzen, die eng mit der Geschichte der Menschheit verbunden sind. Ob im Alten Ägypten, im Römischen Reich, im Mittelalter und in der Renaissance oder zur Zeit des Goldrausches in Amerika: kein anderes Material übt eine solche Anziehungskraft aus.

Bis heute steht Gold für bemerkenswerte Eleganz, aussergewöhnliche Schönheit und strahlende Zeitlosigkeit. Eigenschaften, die auch die Fassungen von Lunor vereinen. Und die Brillenmanufaktur aus dem Nordschwarzwald hat noch mehr mit dem schimmernden Metall gemeinsam: Der Name Lunor hat seinen Ursprung in der «Lunette d'Or», der goldenen Brille.

Ein Prunkstück zum Jubiläum
In diesem Jahr feiert Lunor sein 30-jähriges Bestehen und möchte diesen Meilenstein mit Stilästheten und Designliebhabern in aller Welt teilen. Und welches Gestell wäre passender, um diesen Anlass zu feiern, als die Goldbrille? Denn Goldbrillen sind der Namensgeber der Marke und vereinen höchste Qualität und minimalistische Formensprache, die so charakteristisch für den Hersteller aus dem Nordschwarzwald sind.


Auf seinem Instagram-Kanal @lunorag verlost Lunor eine G2 aus 18-karätigem Gold (ab 26.08.2021).

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Januar

  • Ladenbau: «Ein potenzieller Kunde muss sehen was im Innern geschieht, damit er überhaupt in den Laden geht»
  • Der Laden als Erlebnisort: Von A wie Akustik bis Z wie Zielgruppe
  • Revision des Medizinprodukterechts: Was bedeutet das konkret?
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien