Brillen

Dynamik, Design und Tradition zeichnen die neue Herbst- und Winterkollektion von Blackfin aus

09.09.2020

Dynamik, Design, Tradition: Das sind die Schlüsselwörter der Herbst-Winter-Kollektion 20/21 von Blackfin. Sie vereint in sich – wie alle bisher erschienenen Serien – die charakteristischen Elemente der Marke. Dazu auf den neusten Stand gebracht, um den Anforderungen der verschiedenen Märkte optimal zu entsprechen. Die neue Kollektion enthält zehn Modelle, sieben in der Linie Blackfin One (mit stärker betonten Rahmen) und drei in der neuen Linie Blackfin Razor, die sich durch ihre 1mm feinen Titanfassungen auszeichnet … weiterlesen

Die Farbpalette der Blackfin One feiert einen starken Auftritt mit leuchtenden, intensiven Tönen, ganz im Einklang mit der DNA des Labels. Dies gilt auch für die neuen Razor Modelle, mit spezifischem Akzent auf den retroartigen Stil der Form, betont durch eine dreidimensionale Geometrie des Nasenstegs. Neuheit der Saison: das Wechselspiel von einfarbigen und zweifarbigen Modellen, darunter auch die Varianten der Black Edition mit einer Aussenseite in Gold oder matt gebürstetem Silber.

Worcester, ein klassisches, quadratförmiges Herrenmodell aus der Blackfin-One-Linie, mit durch die Farbwahl betonter Umrandung: Mattschwarz und Grau, Nachtblau metallisiert und Taubengrau, Militärgrün und blasses Lilagrün, Navyblau metallisiert/  und Weiß, Stahlgrau und Burgunderrot. Im Gegensatz dazu, Sefton und Crosby, zwei große, runde Fassungen mit betont breitem Rahmen für charaktervolle Brillen. Auch hier drücken die Farben die wahre Quintessenz des Blackfin-Stils aus: Für Sefton Stahlgrau und metallisiertes Blau, Dunkelblau und Mattrot, metallisiertes Blau und Stahlgrau, Militärgrün und blasses Lilagrün, metallisiertes, violettes Burgunderrot und metallisiertes Magenta. Für Crosby Stahlgrau und leuchtendes Blau metallisiert, dunkles Graphitblau und Mattrot, Militärgrün und blasses Lilagrün, Mattbraun und Ziegelrot metallisiert, Nachtblau metallisiert und Himmelblau metallisiert.

 

Die neuen Herrenmodelle Blackfin Razor runden die kürzlich auf den Markt gebrachte Kollektion ab, die sich vorwiegend durch ausgesprochen feminine Fassungen auszeichnete: Greenport besitzt eine quadratische Form und zeigt matte oder metallisierte Pastellfarben, während Hoover etwas größere Rahmen und eine lebhafte Farbpalette zeigt, darunter Dunkelblau und Burgunderrot oder leuchtendes, metallisiertes Blau und Mattschwarz. Aber auch klassisches Schwarz und Stahlgrau mit glänzendem Silber. Bei dem Modell Fort Zachary, das sich eindeutig an die Panto-Brille anlehnt, sind die Rahmen rund und die Farbwahl enthält eine Variante für Damen mit Pastellrosa und glänzendem Silber sowie Navyblau metallisiert und  Mattschwarz mit glänzendem Silber.

Alle Blackfin Modelle der Linie Razor werden mit spezifischen mikromechanischen Bearbeitungstechniken hergestellt, die speziell für diese Fassungen entwickelt wurden. Sie besitzen das neue Monoblock-Scharnier, eine technische Lösung, welche die Brille gleichzeitig um ein weiteres Design-Detail bereichert.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im September

  • Marketing für Augenoptiker nach Corona
  • Änderungen bei der Nutzungsdauer von digitalen Geräten
  • Sonderheft «Design, Trends & Fashion»
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien