Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Brillen

Alte Brille spenden – weshalb, wie und wo?

11.05.2020

Zeit für eine neue Brille – doch wohin mit der alten? Zum Wegwerfen sind intakte Sehhilfen einfach zu schade – alte Brillen entsorgen muss man eigentlich nur, wenn diese grössere Schäden aufweisen.

Alte Brillen zu spenden ist deshalb eine sinnvolle Sache, weil dadurch Menschen eine Sehhilfe erhalten, die sich sonst keine eigene Brille leisten könnten. So verhilft man diesen nicht nur zu mehr Lebensqualität, sondern sichert ihnen mitunter sogar ihre Existenzgrundlage. Die deutsche Nonprofit-Organisation «Brillen Weltweit» sammelt seit über 50 Jahren nicht mehr gebrauchte Brillen.

 

Für Augenoptiker

Augenoptiker*innen in der Schweiz, die sich an diesem sozialen, nicht kommerziellen Projekt beteiligen und sich als offizielle Brillensammelstelle eintragen lassen möchten, benutzen für ihre Anmeldung das Online-Kontaktformular.

Es ist lediglich eine einmalige Schutzgebühr von 20 Euro zu entrichten. Nach Eingang derselben erfolgt der Eintrag auf der Website von brillenweltweit.de und es werden kostenlos 3 Sammelboxen in Kartonage sowie ein Fensteraufkleber zugestellt.

Gesammelte Brillen können per Post oder Kurierdienst an
Brillen Weltweit, Moselweisser Strasse 36, 56073 Koblenz
geschickt werden. Einen DHL-Paketvordruck mit der Adresse von «Brillen Weltweit» gibt es als Download auf brillenweltweit.de

Für Brillen-Kunden hat das Spenden den Vorteil, die alte Brille einfach im Fachgeschäft abgeben zu können und dabei erst noch ein gutes Gefühl zu haben. Weil die alte, aber doch wertvolle, Brille nicht einfach zu Hause herumliegt oder ohne weiteren Nutzen entsorgt wird. Andererseits kann der  Augenoptiker mit geringem Zusatzaufwand seinen Kunden den Entscheid für eine neue Brille leichter machen. Und nicht zuletzt auch seine soziale Kompetenz und Verantwortung unter Beweis stellen. Filialbetriebe wie Visilab, Fielmann oder McOptik haben dieses zusätzliche Kundenangebot längst in ihre Vermarktungsstrategie eingeführt.

 

Für Brillenträger

Brillenträger*innen, die ihre nicht mehr gebrauchte alte Brille an Brillen Weltweit spenden möchten, bringen diese bei einer Sammelstelle vorbei oder schicken sie transportsicher verpackt an 

Brillen Weltweit
Moselweisser Strasse 36
56073 Koblenz

Bei Sendungen aus der Schweiz ist auf dem Päckchen/Paket <Sachspende> zu vermerken und unbedingt eine Zolldeklaration durchzuführen. Der Inhalt ist als «Geschenk» zu deklarieren, mit einem Wert von maximal 22 Euro/Franken. Bei Fragen gibt die nächste Poststelle gerne Auskunft. 

 

Wichtig zu wissen

Wer gebrauchte Brillen spenden möchte, sollte unbedingt Kontakt mit einer Organisation aufnehmen, die sich auf die professionelle Vermittlung von Brillen an Bedürftige spezialisiert hat. Denn diese Organisationen arbeiten eng mit Fachkundigen vor Ort zusammen und garantieren, dass Menschen mit Sehschwäche eine passende Spenderbrille erhalten. Eine individuelle Anpassung der Brille ist nämlich zwingend erforderlich. Nur selten ist es möglich, dass eine andere Person die Brille des Vorgängers ohne Weiteres übernehmen kann – schliesslich sollte auch die Zentrierung der Brillengläser stimmen.

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im November

  • Wintersportbrillen: Rechtzeitig zum Saisonbeginn sind Wintersportbrillen Hauptthema in der November-Printausgabe. Sie müssen bequem sein, gut abdichten und ein grosses Sichtfeld haben. Und natürlich bessere Sicht bei unterschiedlichsten Verhältnissen gewährleisten.
  • Augenheilkunde: Plötzliches Schielen und Grüner Star
  • Ausbildung: Studieren Sie Optometrie in Olten!
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien