Red Dot Award für die Web-Entwickler von Y1

07.10.2020

Der Digital Commerce Experte Y1 erhält in diesem Jahr den Red Dot Award für den besten Relaunch eines Online-Shops. Für ihren Kunden Krass Optik haben die Designer und Programmierer aus München den Markenrelaunch begleitet und einen neuen Online-Shop kreiert. Ziel war es, einen klar strukturierten Webshop zu schaffen, der auch die Werte von Krass Optik vermittelt.

«Während des Markenrelaunch-Prozesses kristallisierte sich ein klares Credo heraus, das auch unsere Kunden direkt erkennen sollen: KRAss ist geradeheraus, immer fair, ehrlich, offen und kundenorientiert», sagt René Krass, Geschäftsführer der Görtz + Krass Optik GmbH. «Die Experten von Y1 haben diese Aufgabe so gut umgesetzt, dass nicht nur wir sehr zufrieden sind, sondern sie erhalten damit auch den begehrten Red Dot Award.» 

Junge Zielgruppe im Visier
Ziel des Relaunches war es, eine neue, junge Zielgruppe anzusprechen. Y1 hat hier auch in Sachen Branding beraten und unter anderem eine modernere Version des Logos eingesetzt. Der Online-Shop sollte zudem eine klare User Experience bekommen. Dazu haben die E-Commerce Spezialisten von Y1 das Tool «Virtual Try-On» integriert, welches eine digitale Anprobe der Brillen ermöglicht. Ausserdem können Kunden ihre Brillengläser individuell konfigurieren. Das Design der Nutzeroberfläche erinnert an den Brillenpass – das schafft einen Wiedererkennungswert und ermöglicht das einfache Eintragen der Daten. Den Red Dot Award gab es für die kreative Idee, die Gestaltungsqualität, die Verständlichkeit und die Emotionalität des Online-Shops. 

Aus 3 mach 1
«Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung für unsere Arbeit», sagt Sebastian Wernhöfer, Vorstandsmitglied bei Y1. «Der Award ist etwas Besonderes für uns, er ist der erste Preis, den wir als Y1 und damit als Zusammenschluss der drei Agenturen Codekunst, Sitewards und Mzentrale erhalten.» Sie firmieren unter dem neuen Namen Y1 seit Sommer 2020  und bündeln damit Know-how für E-Commerce Fragen. Hauptsitz von Y1 ist Karlsruhe, weitere Standorte sind München, Frankfurt, Stuttgart und Leipzig. An der Spitze der rund 100 Mitarbeiter stehen die Vorstände Peter Schneider, Sebastian Wernhöfer und Lars Ax, gefolgt von ihrem Gründer Patrick Scherr. 

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Oktober

  • Die Hall of Frames fand statt, litt aber unter Maskenpflicht
  • Winter: Welche Sportarten haben die Nase vorn?
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien