Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

opti 2022: Der Treffpunkt der augenoptischen Branche ist zurück!

28.03.2022

Produkte live erleben, das Gespräch am Rande, der spontane Austausch – auf der opti 2022 ist das wieder möglich. Nach der pandemiebedingten Pause ist die Internationale Messe für Optik und Design und Leitmesse für DACH vom 13. bis 15. Mai 2022 in München die Gelegenheit für die augenoptische Branche, sich wieder persönlich zu treffen und über Neuigkeiten und Trends zu informieren. Inhaltlich stehen zwei große Themen im Fokus: Nachhaltigkeit und Myopie-Management.

Die einmalige Frühlingsausgabe der 2022er opti wartet mit einer ganzen Reihe an Highlights auf. Ob Retro-Charme oder große Brillen mit Star-Appeal, Fassung in der Pantone-Farbe des Jahres Very Peri Violett oder ganz klassisch in Schwarz: Brillen unterstreichen mehr denn je die Persönlichkeit ihrer Trägerin und ihres Trägers und haben durch die Digitalisierung der Arbeitswelt in den Monaten der Pandemie noch einmal mehr an Zuspruch gewonnen.

Auch Myopie-Management gewinnt weiter an Stellenwert. Brillengläser, die fortschreitende Kurzsichtigkeit sogar bremsen, werden von 13. bis 15. Mai genauso präsentiert wie multifokale Ein-Tages-Kontaktlinsen oder orthokeratologische Nachtlinsen, die tagsüber Sehen ohne Sehhilfe ermöglichen. Mittels AI lassen sich in automatisierten Multi-Pathologie-Netzhautscreenings innerhalb von Sekunden AMD, Glaukom und Diabetische Retinopathie erkennen.

Weiterer Fokus auf der opti ist das Thema Nachhaltigkeit - ob als unternehmerische Selbstverpflichtung oder produktbezogen. So achtet die augenoptische Industrie immer mehr auf den CO2-Fußabdruck und darauf, dass Rohmaterialien und Vorprodukte geringe Wege zurücklegen. Die regionale Herstellung auf Pflanzenbasis oder auf Basis recycelter Materialien gewinnt an Bedeutung, die Brille per 3D-Druck wird State of the Art, macht Lagerflächen überflüssig und ist abfallfrei.

Dabei setzt die opti 2022 für einen konzentrierten Messebesuch auf das bewährte Vier-Hallen-Konzept: In den Hallen C1 und C2 finden sich die Brillenfassungskollektionen der Lizenz- und Herstellermarken, die YES independent design Area sowie die opti BOXEN mit spannenden Start-ups. In Halle C3 präsentieren sich ebenfalls Lizenz- und Herstellermarken im Fassungsbereich, und es gibt alles für den stationären Augenoptiker. In Halle C4 dreht es sich rund um Brillengläser, Kontaktlinsen und -zubehör, Refraktion und Diagnostik sowie IT und Maschinen.

Der Link zum Video ist hier: https://youtu.be/65MK7TJzrRA

Tickets für die opti 2022 sind ausschließlich online erhältlich und garantieren den kontaktlosen Zutritt: opti.de/tickets

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Mai

  • Kinderoptometrie: Auch Puppen und Kuscheltiere müssen ab und an ihre Augen testen lassen
  • Visualtraining im Praxisalltag
  • Augenheilkunde: Notfall Netzhautablösung
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)