Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Diverses

Blackfin Black Shelter

11.01.2021

Zum Jahreswechsel hat Blackfin seinen Partnern dieses Foto zugestellt, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön und den besten Wünschen fürs 2021. Blackfin schreibt dazu: «Wir haben dieses Foto unseres neuen, in Schnee gehüllten Hauptquartiers für diese Botschaft ausgewählt, weil es unseren Wünschen und unserer Hoffnung Ausdruck verleihen soll. Das vergangene Jahr hat jeden von uns beruflich und persönlich auf die Probe gestellt: Es hat uns dazu gebracht, unsere Gewissheiten in Frage zu stellen, unsere Gewohnheiten zu ändern und über unsere Arbeit und den Alltag nachzudenken».

Weiter schreibt Blackfin: «Wir wollen also noch optimistischer in das Jahr 2021 blicken. Dies mit einem Foto unseres neuen Firmengebäudes, das «Blackfin Black Shelter», das in diesen Tagen fertiggestellt wird. Ein «Zuhause», das wir genau hier haben wollten, wo wir vor 50 Jahren entstanden sind und wo wir unsere Reise mit Entschlossenheit fortsetzen wollen. Wir möchten uns bei allen, die mit uns auf diesem Weg sind, für das Engagement und den Einsatz bedanken. Wenn es stimmt, dass selbst der längste Weg mit einem einzigen Schritt beginnt, wissen wir, dass wir diesen tun wollen. Und all die Schritte, die später noch kommen werden, mit unseren Partnern zusammen.»

Unser Arbeitsplatz macht eine Aussage über uns, unsere Werte und Achtung vor dem Menschen.
«Man kann sich keine Architektur vorstellen, ohne an die Menschen zu denken», dieses Zitat des Architekten Richard Rogers stand hinter dem Konzept des von der italienischen Konzept- und Designagentur Anidride entworfenen, neuen Blackfin Headquarters. «Wir sind überzeugt, dass zwischen der Arbeitsumgebung und dem, was wir schaffen, ein besonderer Einklang herrschen muss. Dabei handelt es sich um etwas kaum Wahrnehmbares, aber wenn diese Harmonie entstehen soll, muss sich das Ambiente unaufdringlich und zwanglos in den natürlichen Kontext einfügen. Unser Sitz spiegelt unsere Persönlichkeit wider – eine Synthese aus internationalem, aktuellem Zeitgeist und tief verwurzelter Bindung an das Territorium», äussert sich Blackfin zum neuen Firmensitz.

Blackfin-Buch zum Durchblättern

Meistgeklickt

Der Schweizer Optiker im Januar

  • Im Trend: Vernetzte Sportbrillen
  • Schutzbrillen: Damit nichts ins Auge geht...
  • Gleich zwei Tischmessen im März
zum ePaper
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Die kompetente Fachzeitschrift der Branche und das ofizielle Organ des OPTIKSCHWEIZ und des Schweizerischen Berufsverbands für Augenoptik und Optometrie (SBAO)

 

Schweizer Optiker trägt das Gütesiegel «Q-Publikation» vom Verband Schweizer Medien