Optique Titzé Sion – Visionärer Geist seit vier Generationen

Die Geschichte von Optik Titzé in Sion beginnt mit Urgrossvater Joseph Titzé. Der stammte aus dem Schlesien des ausgehenden 19. Jahrhunderts, er bereiste als Uhrmachergeselle Europa und erlernte dabei auch das Handwerk des «Optik-Reparateurs». 1886 eröffnete er – dynamisch und voller Ehrgeiz – in Sion sein eigenes Geschäft und verkaufte in seinem Studio die erste Brille.

Sohn Otto führte danach, zusammen mit seiner Frau Victory, während einem halben Jahrhundert das Unternehmen. Otto Titzés Sohn Blaise, Vertreter der dritten Generation, trat nach der Ausbildung zum Uhrmacher und Optikermeister 1966 in das Familienunternehmen ein.  Mit seiner internationalen Erfahrung brachte er neuen Wind ins Titzé Optics Center und erweiterte dieses mit einem Kontaktlinsenstudio. Frédérick Titzé,  Sohn von Blaise, übernahm schliesslich das Familienunternehmen 2007 in vierter Generation.  Nach seiner Optiker-Ausbildung in Lausanne spezialisierte er sich insbesondere auf die Orthokeratologie. Er leitet das Familienunternehmen zusammen mit seiner Frau Dora. Frédérick ist vom Wunsch getrieben, den visionären Geist und die Leidenschaft seiner Vorfahren weiterhin zu pflegen und zu entwickeln.


Mit dem Geschäftsumbau 2012 verhalfen Frédérick und Dora Titzé ihrem visionären Unternehmeneine zu einer neuen Dimension. Auf einer Fläche von 220 m² haben die Heikaus Concept GmbH und die Heikaus AG ein Intérieur geschaffen, das diesen visionären Geist weiterträgt und sichtbar macht. Der fast quadratische Grundriss der Optique Titzé wurde optimal ausgenutzt: Zentral im Raum befindet sich die grosszügige Bedientheke für die optimale Kundenbetreuung – gross und einladend. An allen drei Wänden des Shops sind die Brillenkollektionen gekonnt in Szene gesetzt. Abwechslung bringen hier unterschiedlich gestaltete Wandelemente. An zwei Seiten sind die Wände weiss und hinterleuchtet, die dritte Wand ist zur Decke und zum Boden hin in braunem Nussbaumholz getäfelt. Mittig sind weisse Präsentationselemente für die Kollektionen angebracht. Die Theke und die integrierten Möbel wurden ebenfalls in Nussholzoptik arrangiert und ergeben in Kombination mit dem taupefarbenen Boden eine edle Gesamtoptik. Insgesamt präsentiert sich der Raum einladend und freundlich, der Kunde kann den Blick durch den gesamten Raum schweifen lassen. Als optische Highlights dienen eine Designbogenleuchte sowie ein grünes Designersofa im Eingangsbereich. Perfekt abgerundet wird die Shop-Gestaltung dadurch, dass die hintere, zum Büro führende Wand, das Grün des Sofas im Eingangsbereich noch einmal aufgreift.


Titze 06

Titze 09

Titze 13

Titze 07

Titze 05

Titze 04

Titze 08

 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »