Neues Paskal 3D-Update

Das neue Update der Erlebnisrefraktion Paskal 3D bedeutet einen Quantensprung in Sachen Präzision. In der Version 3.1.0 werden alle Optotypen in 4K-Qualität dargestellt. Vorausgesetzt, die Hardware passt.

Mit der Präsentation von Paskal 3D 3.0 war zu Jahresbeginn eine ganze Reihe neuer Module und Features wie das Paskal-Kontaktlinsen-Modul und das Refraktionsmodul für die Kinderoptometrie, Paskal 3D Kids, vorgestellt worden. Jetzt stellt IPRO die Version 3.1.0 zur Verfügung.

 

Mit Paskal 3D 3.1.0 werden erstmals alle Optotypen in 4K-Qualität dargestellt – vorausgesetzt, man verwendet ein entsprechend ultrahochauflösendes digitales Fernsehgerät. Der Vorteil macht sich vor allem bei runden Optotypen wie Landoltringen und hohen Visusstufen deutlich bemerkbar. Durch die optimierte Darstellungsqualität können nun auch größere 4K-TV-Geräte in geringerem Refraktionsabstand genutzt werden. Der IPRO-Bestseller «TechniSat Technimedia UHD+ 43» erfüllt, neben brillanten Farben und einer ausgezeichneten Bildtrennung selbst in einer Refraktionsentfernung von vier Metern noch alle für die Darstellung von Optotypen geforderten DIN-Normen. «Durch die neue Hardware macht die Darstellungsqualität der Optotypen einen Quantensprung nach oben», versichert Stefanie Wöhrle, Paskal 3D-Produktmanagerin und Expertin für Funktionaloptometrie. «Wer bisher gezögert hat, auf HDTV-Qualität umzusteigen, weil Paskal die Vorzüge dieser Technologie nicht maximal ausgenutzt hat, dürfte jetzt kein Argument mehr haben.» Weitere Informationen auch unter www.Paskal3d.com





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »