Neue Sonnenbrille «Cape May» von Blackfin

Eine fliessende, leicht verlängerte Form, eine elegante Farbpalette: Blackfin präsentiert die neue Sonnenbrille «Cape May». Das Techno-Glamour-Konzept des Labels findet Ausdruck in dieser Fassung mit der unvergleichlichen Vintage-Inspiration, ihrer reliefartigen Verarbeitung und der Wahl kontrastierender Farben.

Drei Farben in verschiedenen Schattierungen, von pudrigem Rosa, zu Lila und Fuchsia zeichnen die Cateye-Form nach und unterstreichen eine Verarbeitungsweise, die die Anwendung von handwerklichem Können auf eine hochinnovative Produktionstechnik hervorhebt. Der Name «Cape May», den die Retro-Form abruft, ist eine Ehrung an die bürgerliche Eleganz und diskrete Anmut der amerikanischen Ladies, die nach dem ersten Weltkrieg zum Ferienaufenthalt an die Küsten New Jersey gekommen sind.


Cape May liegt auf der äussersten Spitze der Cape-May-Halbinsel zwischen der Delaware Bay und dem Atlantik und ist somit die südlichste Stadt von New Jersey. Die Stadt wurde 1620 vom holländischen Kapitän Cornelius Jacobsen Mey gegründet und ist damit eine der ältesten Siedlungen europäischer Siedler an der Ostküste der USA. Bereits seit dem 18. Jahrhundert machte sich Cape May unter wohlhabenden Bürgern von New York und Philadelphia einen Namen als attraktive Sommerfrische. Die Hauptattraktion des Ortes ist heute neben den hervorragenden Stränden sicherlich die grosse Anzahl viktorianischer Villen des 19. Jahrhunderts. Da sich das touristische Interesse der Städter seit dem Eisenbahnbau und insbesondere zu Beginn des 20. Jahrhunderts weiter nach Süden, z. B. nach Florida, verlagerte, wurden die meisten der vorwiegend aus Holz erbauten Villen nicht im Lauf der Zeit durch lukrativere Neubauten ersetzt, sondern blieben bis in unsere Zeit erhalten.


Escape To Cape May

 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »