Helsana vergütet innovatives Augen-Screening durch die Zusatzversicherung

Helsana hat als erste Krankenversicherung der Schweiz Anfang Oktober RetinaLyze® als innovatives Augen-Screening beurteilt und vergütet diesen Check neu im Rahmen der Zusatzversicherung. Dies ist ein Meilenstein für das Augen-Screening mittels künstlicher Intelligenz und eine Bestätigung für jeden Augenoptiker, der RetinaLyze® bereits als Dienstleistung für seine Kunden eingeführt hat.

Mit 1,9 Millionen Versicherter gilt die Helsana-Gruppe als eine der führenden Kranken- und Unfallversicherer der Schweiz (Stand 2018). Künftig werden allen PRIMEO-Zusatzversicherten 90% der Kosten eines RetinaLyze®-Augen-Screenings rückvergütet.

 

Insbesondere Diabetes und Diabetische Retinopathie (DR) entwickeln sich sehr stark und stellen die Gesundheitssysteme vor eine grosse Herausforderung. Es wird erwartet, dass sich die Zahl der diagnostizierten Diabetiker in den nächsten 10 Jahren verdoppelt. Die RetinaLyze®-Software (SaaS-Lösung) überprüft mittels künstlicher Intelligenz Fundusfotos auf eventuelle Auffälligkeiten, welche auf Diabetische Retinopathie (DR), die trockene altersbedingte Makuladegeneration (trockene AMD) und/oder auf ein Glaukom (Grüner Star) hindeuten können. Die Rückmeldung selbst erfolgt innerhalb von 30 Sekunden in einem übersichtlichen, leicht verständlichen Bericht: Auffälligkeiten werden mittels Ampelsystem und einer Empfehlung für das weitere Vorgehen zurückgemeldet (erneute Kontrolle in einem Jahr und/oder weitere Abklärung durch einen Augenarzt).

 

 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »