Entspannter Auto fahren mit DriveSafe-Brillengläsern von ZEISS

Schlechte Witterungsverhältnisse verunsichern viele Autofahrer. Jeder Zweite fühlt sich nachts oder in der Dämmerung besonders stark durch moderne LED- und Xenon-Scheinwerfer geblendet. Ganz besonders für brillentragende Autofahrer sind schlechte Sichtverhältnisse ein Risikofaktor. Jetzt haz ZEISS Brillengläser entwickelt, die speziell das Blendungsempfinden beim Autofahren reduzieren.

LED- und Xenon-Licht weist – im Vergleich zu Halogen, der älteren Generation von Frontscheinwerfern – eine abweichende Farbtemperatur auf. Das beeinflusst unser subjektives Blendungsempfinden. Dazu kommt, dass sich unsere Pupillen bei Dämmerung oder in der Dunkelheit weiten, um mehr Licht ins Auge zu lassen. Somit wird es schwieriger, alle Entfernungen gleich scharf zu sehen. Wer dazu noch altersweitsichtig ist, wird die schnellen und häufigen Blickwechsel von Fahrbahn und Verkehr zu Spiegel und Cockpit als anstrengend empfinden.


Genau für diese Zielgruppe hat ZEISS in Zusammenarbeit mit renommierten Forschungsinstituten und mit geballter Computertechnik die ZEISS DriveSafe-Brillengläser entwickelt. Sie sind für die speziellen Sehanforderungen beim Autofahren optimiert. ZEISS DriveSafe-Gläser bewähren sich aber genauso gut auch  im ganz normalen täglichen Einsatz.


ZEISS DriveSafe-Brillengläser wurden in England mit dem «Optician Award 2016: Lens Product of the Year» ausgezeichnet.


Die ganze aufwändige Technik beschrieben findet sich auf der Website von ZEISS unter diesem Link.

 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »