Details mit Geschichte – die neue M11-Kollektion von Lunor

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verändert sich die Kunstgeschichte grundlegend: der verspielt florale Jugendstil löst den opulenten Historismus ab und beeinflusst den Alltag und damit verbundenes Design nachhaltig. Im Geiste des legendären Art Nouveau kreiert die Brillenmanufaktur Lunor die neue Kollektion M11, die mit dem Zeitgeist und der fliessenden Linienführung des Jugendstils spielt.

Geprägt von der einzigartigen Leichtigkeit der Kunstrichtung zieren zarte Ornamente die Scharniere und Nasenstege aus Titan. Das ultraleichte Metall sorgt in den Nuancen Antikgold, Antiksilber und Rossgold satiniert für ein elegantes Finish. Neben den einzigartigen Details überzeugt die M11-Kollektion durch ihren modernen Materialmix. Innenrand und Bügel sind aus Acetat gefertigt und ergänzen das Titan um eine weitere spannende Komponente. In klassischem Schwarz und Braun oder mit extravaganter Schildpatt-Musterung in Havanna-Braun setzen die Acetatnuancen echte Statements. 

 

Zudem sind die Fassungen in vier verschiedenen Formen erhältlich: rund, anatomisch und zwei Panto-Varianten erlauben eine individuelle Anpassung an unterschiedliche Gesichtstypen. Die Detailliebe der M11-Kollektion spiegelt sich auch in der Herstellung von Lunor wider. In präziser Handarbeit fertigt eine japanische Manufaktur die Metallfassungen nach Entwurf von Michael Fux, der als Chef-Designer und Vorstand der deutschen Brillenmanufaktur die Designphilosophie des Unternehmens prägt. 

Lunor M11 01 AS Euro 549

Lunor M11 AS  Material: Titan & Acetat Antiksilber 

Lunor M11 02 AG Euro 549

Lunor_M11 01 AG  Material: Titan & Acetat AntikgoldLunor M11 03 RGS Euro 549

Lunor_M11 01 RGS  Material: Titan & Acetat Roségold satiniert 

Lunor M11 04 AS Euro 549

Lunor_M11 01 AS  Material: Titan & Acetat Antikgold 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »