Dynoptic Partner wollen keine Dachmarke

bü. Die Dynoptic Partner haben es abgelehnt, ihre Augenoptik-Geschäfte künftig unter einer gemeinsamen Dachmarke – „Yoptic“ - zu führen. Die nötige Zweidrittels-Mehrheit ist im November nicht zustande gekommen: 44 Geschäftsinhaber waren dafür, 50 dagegen, wie im neusten Dyninfo zu lesen ist.

Mindestens 2,5 Mio Franken an Investitionen wären pro Jahr nötig gewesen, um die Dachmarke in der Öffentlichkeit zu verankern. Mit dem Entscheid sind zwei Jahre Vorarbeiten umsonst geleistet worden. Der Verwaltungsrat der DPAG hat nun die Aufgabe, das Resultat zu analysieren und dann über die weitere Zukunft an den Strategietagen zu diskutieren.

 





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »