Der Lieblingsladen – eine aussterbende Gattung?

Falsch! Der vom Internet-Hype gebeutelte stationäre Handel lebt immer noch: Online-Händler eröffnen Ladengeschäfte, Kreative eröffnen Concept Stores, Etablierte eröffnen Pop-up-Überraschungen. Kleine Nischen-Läden werden auf den einschlägigen Branchenkongressen gefeiert. Vertikale überraschen mit neuen Lifestyle-Konzepten. Ob Nachhaltigkeit oder Luxus: alles steht weiter auf der Agenda. Nach Multi-Channel und Cross-Channel wird Stufe drei gezündet: Omni-Channel. Es ist viel los im Handel. Und einer ist offensichtlich nicht totzukriegen: der Laden!

Es ist wieder soweit – der dlv–Netzwerk Ladenbau e.V. bringt das STORE BOOK 2018 heraus und stellt darin neueste Ideen und Entwicklungen im Store Design vor. Auf 240 Seiten werden Projekte präsentiert, die Anregungen und Inspiration für Handel und Ladenbau geben. Das etablierte Nachschlagewerk geht heuer in die fünfte Runde. Der dlv und der Callwey-Verlag versammeln in diesem Buch 44 ausgewählte Projekte beispielhafter Retail-Architektur. Die Vielfalt der Shop-Konzepte erstreckt sich über sämtliche Ladenbau-Branchen, von Food bis Fashion, von Optik bis Outdoor. Der Fokus liegt dabei auf dem deutschsprachigen Raum, die aktuell wichtigsten internationalen Ladenbau-Projekte werden ebenfalls berücksichtigt. Alle Beispiele wurden von einem Expertenbeirat ausgewählt und werden ausführlich mit professionellen Bildern und Texten präsentiert.


Das STORE BOOK 2018 versammelt international und branchenübergreifend die aufregendsten Neueröffnungen aus dem Bereich Ladenbau. Es ist eine Inspirationsquelle für Architekten, Shop Designer, Laden- und Lichtplaner, Visual Merchandiser und alle Handelsprofis, die sich mit Ladenbaufragen beschäftigen. Im diesjährigen Band sind aber nicht nur die Designkonzepte aus den Branchen Mode, Food und Co. vertreten. Das Buch wurde in diesem Jahr zusätzlich um das «Trendbook» erweitert, ein Interviewteil, in dem Experten des Business, wie der Innenarchitekt und Designer Prof. Rudolf Schricker, ihre Ideen vorstellen und über ihre Einschätzung von Entwicklungen sprechen. Erhältlich ist der Band ab Mitte März beim Callwey-Verlag oder im Buchhandel.






ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »