«Is there life on Mars?»

Vor langer Zeit fragte sich bereits David Bowie: «Is there life on Mars?» 2018 nähern sich das Österreichische Weltraum Forum ÖWF und ic! berlin einer Antwort auf diese Frage. Am 28. Februar beendete das ÖWF seine bislang aufwändigste Mars Analog Mission AMADEE-18. Dabei verbrachte die internationale Feldcrew unter österreichischer Leitung vier Wochen in der Dhofar-Wüste im Oman.

Die Mission vereint 200 Menschen aus 25 Ländern und 16 wissenschaftliche Institutionen aus sechs Nationen mit dem gemeinsamen Ziel, der bemannten Erforschung des Roten Planeten ein Stück näher zu kommen. Seit zwölf Missionen ebnet das ÖWF (Österreichische Weltraum Forum) den Weg, um der brennenden Frage «Is there life on Mars» auf den Grund zu gehen. Mit Simulationen und Experimenten in der Wüste von Oman. Und Brillen vom offiziellen Ausstatter ic! Berlin.  Die AMADEE-18 Analog Mars Mission dient dazu, künftige bemannte Marsmissionen auf ihre nicht abzusehende Aufgabe vorzubereiten. Unter extremen, mars-analogen Bedingungen, die nur die Dhofar-Wüste im Oman verkörpert, werden bislang unbeantwortete Fragen, Ausrüstungen und Arbeitsabläufe wissenschaftlich analysiert. Die nächste Mars Simulation ist für 2020 geplant.

 

03 Icberlin Oewf

 

Als Pioniere der Brillenindustrie weiss ic! Berlin, was es heisst, neue Wege zu beschreiten und neue Territorien zu erforschen. Die schraubenlosen Brillen der Berliner Hersteller zeigten schon vor mehr als 20 Jahren, welchen Anforderungen Brillen ausgesetzt sein können und sind. In der Wüste Dhofar in Oman schützen sie die Augen der Analog-AstronautInnen gegen alles, was die Atmosphäre zu bieten vermag. Heute sind sie Lebensbegleiter, fast schon Körperteile.

 

04 Icberlin Oewf

 

Während der Simulation trugen die Analog-AstronautInnen des ÖWFs 45-Kilogram schwere Raumanzüge, ausgestattet mit Stromversorgung, Kommunikationssystemen und Sensoren aller Art. Daher die Wahl einer menschlichen Sonnenschutzerfindung, die auf gar keinen Fall ein weiteres Übergewicht verursacht. Mit einem Durchschnittsgewicht um etwa 20 Gramm sind die mit Rubber umgossenen Brillen von ic! berlin die einzigen, die den harten Bedingungen im Oman standhalten. Genauso wie auf dem Mars.

 

Mehr Infos auf  www.ic-berlin.de und oewf.org





ePaper Archiv

Multimedia Pool

Lieferantenverzeichnis
zum Lieferantenverzeichnis »
Stellenverzeichnis
zum Stellenverzeichnis »